Kategorie

WIE GEHT ES DIR MIT DER ÜBUNG? HAST DU SCHON DEINE ERSTEN ERFAHRUNGEN GEMACHT?

Sie ist sehr, sehr schwer, weil Du Dich dabei selbst überwinden, Dich selber zum Schweigen bringen musst. Bleib jedoch bitte dran. Hab Geduld mit Dir. Jedes Üben – auch wenn Du glaubst, dass es diesmal so überhaupt nicht geklappt hat – formt Deine Seelenkräfte.

So bringst Du es dazu, die Worte des anderen ganz selbstlos zu hören, mit vollkommener Ausschaltung Deiner eigenen Person, deren Meinung und Gefühlsweise. Wenn Du Dich so übst, kritiklos zuzuhören, auch dann, wenn die völlig entgegengesetzte Meinung vorgebracht wird, wenn das „Verkehrteste“ sich vor Dir abspielt, dann lernst Du nach und nach mit dem Wesen eines anderen vollständig zu verschmelzen, ganz in dasselbe aufzugehen. Du hörst dann durch die Worte hindurch in des anderen Seele hinein. Durch anhaltende Übung solcher Art wird erst der Ton das rechte Mittel, um Seele und Geist wahrzunehmen. Allerdings gehört dazu die allerstrengste Selbstüberwindung. ABER DIESE FÜHRT ZU EINEM HOHEN ZIEL.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

4 × eins =