Es war in alten Zeiten,
da lebte in der Eingeweihten Seelen kraftvoll der Gedanke,
dass krank von Natur ein jeglicher Mensch sei.
Und Erziehen ward angesehen gleich dem Heilprozess,
der dem Kinde mit dem Reifen die Gesundheit zugleich erbrachte
für des Lebens vollendetes Menschsein.
Rudolf Steiner

Die Waldorfpädagogik versteht sich als eine integrative Pädagogik, die sich nicht nur im europäischen, sondern auch globalen Raum bewährt hat.

Sie möchte Menschen befähigen und ermutigen, aus der Quelle der Empathie heraus verantwortungsvoll in der Welt tätig zu werden. Die Aufgabe der Waldorfpädagogen ist es, die Heranwachsenden in ihre innere Freiheit zu führen, mit der sie als Erwachsener kraftvoll ihre Fähigkeiten und Talente in der Gesellschaft einbringen können. Dafür braucht es Pädagogen und Erzieher, die selber einen gewissen Grad an innerer Reife und Freiheit erreicht haben.

Dieser Lehrgang führt zu folgenden Fähigkeiten:
– Selbstwahrnehmung
– Selbstreflexion
– Selbsterziehung
– Erkennen der individuellen Prozesse der Kinder und Jugendlichen
– Gestaltung von pädagogischen, sozialen und künstlerischen Prozessen (Prozessgestaltung)
– Kreativität
– Teamfähigkeit
– selbst verantwortetes Handeln



Du bist interessiert? Dann nimm bitte Kontakt auf mit uns.